Samstag, 5. Juli 2014

Hilfe bei Hautproblemen #2 [Rasurbrand]

Rasurbrand tut weh, juckt und irgendwie hat man keine Lust mehr sich überhaupt zu rasieren. Wenn man Pech hat entzündet man sich dann noch kleine Pickelchen und schon ist die Hölle wahr geworden.
Wie kann man dem vorbeugen oder den Rasurbrand lindern?



Ich für meinen Teil rasiere nass in der Dusche mit einem Einwegrasierer ( wobei ich ihn nicht nur ein Mal verwende ;) ), da ich den Rasierer so ohne schlechtes Gewissen regelmäßig wechseln und entsorgen kann. Das ist nämlich schon der erste Punkt: 

Was ihr tun solltet:

* Auf Hygiene achten (Klingen sauber halten, möglichst trocken lagern, damit sich Keime schlechter vermehren können)
* Haut regelmäßig peelen (so verhindert man von vornherein kleine Pickel, die man sich dann während des Rasierens aufschneidet)
* mildes Rasiergel/schaum verwenden (Alkohol und Parfum reizen die Haut, rasiert man die Haut dann, gelangen Alkohol und Parfum in die Wunden und reizen zusätzlich)
* nicht gegen den Strich rasieren (ja ich weiß, das fällt schwer)
* nach dem Rasieren trockentupfen, nicht trockenrubbeln
* keine parfümierte Bodylotion nach dem Rasieren auftragen
* lieber ein After-Shave-Balsam benutzen (es gibt auch sicher gute Produkte für Frauen, jedoch habe ich meinen Holy Grail hier in einem Männer-Produkt gefunden: Isana men After-Shave Balsam sensitiv mit Kamille und Panthenol, dieses enthält keinen Alkohol und eignet sich für empfindliche Haut, einziger Nachteil: es riecht nach Mann :D )

***

Was ihr vermeiden solltet:

* Rasieren ohne Wasser (wer macht sowas? Und vor allem wieso?)
* mit Duschgel rasieren (Duschgel ist parfümiert und reizt)
* nach dem Rasieren Bodylotion auftragen, die stark parfümiert ist
* gegen den Strich rasieren
* Babypuder gegen Rasurbrand (enthält Talcum, welches die Poren verstopft, kann zu Abzessen und Verkapselungen führen)

Habt ihr noch Tipps wie man Rasurbrand vermeiden oder lindern kann? Verratet es mir :)