Samstag, 5. Juli 2014

Dianas Top 3 [Beautyhelfer im Sommer]

Dieses Mal hat sich Diana aber ein verteufelt kniffliges Thema einfallen lassen *puh* Gehört Sonnencreme zu den Beautyhelfern? Diese Frage habe ich mir direkt gestellt, denn auch da gibt es gravierende Unterschiede meiner Meinung nach. Ich habe mich dazu entschieden Sonnenschutz als selbstverständlich anzusehen, euch aber dennoch kurz mitzuteilen, welchen ich verwende und besonders das 'Warum' zu erläutern. Zunächst möchte ich aber meine Top 3 zu dem Thema 

Beautyhelfer im Sommer

vorstellen




Platz 1
Isana Shower & Go Bodylotion

Gerade im Sommer mag ich jegliche Schmierfilme nicht. Auf Sonnenbrillen, Tischen (von der Sonnencreme), auf dem Körper von der Sonnencreme, auf dem Lenkrad...einfach überall. Irgendwie hab ich da komplett Sperre. Aus diesem Grund ist es mir persönlich im Sommer immer besonders wichtig möglichst schmierfilmfrei (ein Neologismus, yeah!)durch die Welt zu spazieren. Soll heißen:
Im Sommer verwende ich Öle so gut wie gar nicht. Höchstens in Kombination mit Zucker als Peeling. Das restliche Jahr über werden dann wieder meine 65325 Hautöle rausgekramt und es wird fröhlich rumgepanscht. 
Mein absoluter Favorit als kleiner Helfer im Sommer ist daher die Isana Shower & Go Bodylotion. Diese Shower & Go bzw. In-Dusch-Bodylotions gibt es ja schon seit geraumer Zeit und der eine liebt sie, der andere hasst sie. Ich war bislang immer zu geizig die teuren In-Dusch-Bodylotions zu testen und war daher hoch erfreut als ich sah, dass Rossmanns Eigenmarke Isana diese für 99 Cent anbietet. Schnapp! Scheinbar gibt es da kein Mittelding. 
Und so funktioniert diese Bodylotion: Haut normal mit Duschgel waschen, abspülen, mit Shower & Go eincremen, einwirken lassen, abspülen und raus aus der Dusche. Peng.

Hier einmal eine kleine Entscheidungshilfe:

* sie fettet nicht
* man kann sich direkt nach dem Abtrocknen anziehen (ja auch Satin)
* sie riecht nicht nach Bodylotion, sondern nach Duschgel
* man schmiert sich die Hände nicht voll

* sie ersetzt kein Duschgel
* sie hinterlässt in der Dusche einen gefährlich rutschigen Film
* nicht für sehr trockene Haut geeignet, da Pflegewirkung einfach zu schwach

Platz 2
Nivea Anti-Transpirant dry comfort Plus

Eigentlich bin ich kein Fan von Aluminium un Deos. Ich habe es ohne versucht und versuche auch immernoch ohne auszukommen, aber gerade auf der Arbeit (ich arbeite neben dem Studium in einer Kneipe, wo es gerade im Sommer verteufelt heiß wird und ich habe keine Lust meine Kollegen vollzustinken *müffel*)kann ich darauf einfach nicht verzichten. Große Schweißflecken und Rumgestinke..näh...Bislang habe ich den Rexona cotton dry verwendet, jedoch wollte ich auch mal was anderes probieren (Blogger-Krankheit?). Der Rexona gefällt mir am Ende vom Geruch einfach besser, ansonsten ist die Leistung eigentlich gleich. Es geht in dieser Beschreibung auch weniger um einen bestimmten Anti-Transpirant, ich will damit sagen, dass ich im Sommer grundätzlich Aluminium unter den Armen brauche Oo Der Stick von Nivea riecht halt wie die Nivea-Produkte...leicht wie Bodylotion. Das mag ich nicht so super gern. Trotzdem tut der Stick was er soll! Kann ich nicht drauf verzichten, Schande über mein aluminiumversuchtes Haupt.

Platz 3
Sun Ozon Selbstbräunungsmilch für helle Haut

Ich bin sehr blass, bekomme schnell einen Sonnenbrand, ab und an sogar Sonnenallergie und creme mich daher stets mit einem LSF von 50 ein. Ich habe unendlich viele Muttermale und Sommersprossen und flippe bei der kleinsten Veränderung regelrecht aus. Gerade letzte Woche bemerkte ich auf meiner Nase eine dunklere Stelle, die wurde sofort von mehreren Personen fachmännisch untersucht bis sich herausstellte, dass ich mir nur im Schlaf einen kleinen Pickel aufgekratzt hatte. Glück gehabt. 
Aus diesem Grund ist es mir aber schnurz-egal ob ich Braun werde. Darauf kann ich wirklich verzichten, meine Gesundheit ist mir da einfach wichtiger. Um dann doch ein wenig Farbe zu bekommen, verwende ich gerne Selbstbräuner. Besonders der von Sun Ozon gefällt mir gut. Er wird auch auf heller Haut nicht so gelbstichig, er zieht super schnell ein und man kann ihn sogar im Gesicht verwenden. Natürlich färbt er bei starkem Schwitzen auch ab, aber das ist nunmal so bei Selbstbräunern :( Trotzdem: Ich benutze ihn oft und gerne!


Zu guter Letzt wollte ich euch ja noch die Sonnencreme vorstellen, die ich benutze: Es ist die Eau Thermale Avène Water Resistant LSF 50+ und die Sun Ozon Sonnenmilch LSF 25 für empfindliche Haut ohne Duftstoffe.
Die Avène benutze ich für den ganzen Körper und die Sun Ozon (die ich immer als Reisegröße in der Handtasche habe), kommt vor allem auf den Handrücken und auf meinen Tattoos zum Einsatz. Sonne und Tinte vertragen sich ja bekanntlich nicht so prima und daher möchte ich meine heißgeliebte Körperkunst schützen. 

!!!
Bitte benutzt immer Sonnencreme. Das ist verdammt wichtig. Wenn ihr so helle Haut habt wie ich, geht bitte bitte nicht ins Solarium. Das sieht verdammt künstlich aus und ist einfach ungesund. Schützt eure Haut. Sonnenlicht macht Falten, Pigmentflecken und verursacht Hautkrebs (klar wusstet ihr das, aber man kann es eigentlich nicht oft genug sagen). 
Werft einen Blick auf eure Omi. Schaut euch ihre Hände an. Diese Generation hat noch viel an der frischen Luft und in der Sonne verbracht, Sonnenschutz war da noch kein großes Thema. Diese Hände werden eines Tages eure Hände sein, wenn ihr euch nicht um genügend Sonnenschutz bemüht. Meine Omi erzählt mir oft, dass sie es bereut, dass sie damals nicht auf sowas geachtet hat. Ihre Hände und Arme sind voll von Pigmentflecken, auf der Nase hat sie mittlerweile weißen Hautkrebs. Sie beneidet unsere Generation darum, dass wir so aufgeklärt und gesundheitsbewusst sind, dass wir so schnell und einfach an bestimmte Produkte rankommen können im Gegensatz zu damals. 
!!!